openSUSE Leap 15.2 Update

Zum Update auf openSUSE Leap 15.1 hatte ich nichts geschrieben. Nun war es Ende Januar soweit, und die Unterstützung endete. Also mal wieder ein großes Linux- Update für meinen Server. Ich installiere die neue Version immer über die DVD- Methode (bewußt kein Online-Update!).

Hier sind meine Erfahrungen aus diesem Update. Kurz und knapp: eigentlich lief es sehr gut. Ein Sonntag hat ausgereicht. Die Installation von fast 5000 Paketen hat einige Stunden gedauert. So genau habe ich das nicht beobachtet. Ein paar Stolpersteine gab es dennoch.

Problem 1: kein Ton mehr
Es lag irgendein Problem mit dem Treiber für die Soundkarte vor. Vielleicht konnte eine Einstellung nicht richtig übernommen werden. Ich habe dann in YaST die Konfiguration gelöscht und neu erzeugt. Der Test funktionierte nicht, die Wiedergabe ist aber in Ordnung. Nervig nur, daß ein Brummen im Lautsprecher ist, wenn keine Wiedergabe erfolgt. Das liegt am Energiesparmodus. Die Lösung gibt es hier.

Problem 2: die NVIDIA- Treiber unterstützen meine NVS-300 (GT218) nicht mehr (Treiber v340…).
Dieses Problem ist deutlich ärgerlicher, da ich eigentlich keine Lust habe, die Hardware zu tauschen. Zunächsteinmal habe ich den nouveau- Treiber verwendet. Funktioniert soweit ganz gut, die Unterstützung erweiterter Funktionen (Videodekodieren, etc.) sind jedoch sehr eingeschränkt.

Nebenbei habe ich das System etwas aufgeräumt, hauptsächlich alte config- und log- Dateien sowie die openVPN- Konfiguration an die Weiterentwicklung angepaßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.