Installationsmedien für Windows 10

Microsoft veröffentlich für Windows 10 alle paar Montage eine neue Version, aktuell ist es die Ausgabe 1903. Diese größeren Funktionsupdates können in einem laufenden System über das Windows-Update installiert werden.

Um ein System neu zu installieren, benötigt man auch weiterhin ein Installationsmedium. Ursprünglich waren dies CDs und später DVDs, heute benutzt man besser einen USB-Stick. Das Installationsmedium kann man heute im Internet direkt bei Microsoft herunterladen.

Wird die Download- Seite von Microsoft mit einem Windows- System aufgerufen, wird einem das MediaCreationTool angeboten. Das finde ich persönlich umständlich und unpraktisch.

Ruft man die Download- Seite hingegen von einm Linux- System auf, bekommt man gleich die ISO- Images angeboten. Das geht meiner Erfahrung nach deutlich schneller.

Ich empfehle die ISO-Dateien für die Installation auf einen mindestens 8 GB großen USB-Stick zu übertragen. Die Images werden immer größer und passen schon seit einiger Zeit nicht mehr auf eine normale DVD (4,7 GB). Es müssen DualLayer- Rohlinge verwendet werden. Diese habe ich bisher nicht als wiederbeschreibbare Variante gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.