Erfahrungen openSUSE Leap 15.0 Update

Hier folgen nun meine Erfahrungen beim Update auf die neue Version openSUSE LEAP 15.0 . Im Großen und Ganzen lief es sehr gut.

Problem 1:
Beim ersten Start wurde der Nameserver named nicht gleich gestartet. Daher sah es so aus, als wäre kein Internet- Zugriff möglich.

Lösung 1: Prozess starten und aktivieren

systemctl start named.service
systemctl enable named.service

Problem 2:
Die IP-Einstellungen auf der Ethernet- Schnittstelle waren falsch bzw. nicht mehr vorhanden.

Lösung 2: In YaST die Einstellungen neu eingeben.

Hinweis: Das Kommando ifconfig wird in Zukunft ersetzt durch ip a.

Problem 3: Der SQL-Server fehlt komplett.

Lösung 3: Den SQL-Server über die Softwareverwaltung installieren. Zum Glück wurden die Daten gleich gefunden und eine Neueinrichtung war nicht notwendig.

Problem 4: Der Benutzer für den Dienst icecc-schedular war falsch.

Lösung 4: Den richtigen Benutzer auswählen.

Seit einiger Zeit habe ich eine neue DVB-S2- Karte, eine Digital Devices CineS2 V7. Für diese Karte sind die Treiber nicht im Kernel enthalten und müssen händisch installiert werden. Den Treiber und eine Anleitung bekommt man beim Hersteller. Ich hatte noch nie Probleme beim übersetzen und installieren der Treiber. Lieder muß dieser Prozeß bei einem Kernel-Update wiederholt werden.

Die Zeit bleibt nicht stehen und so ändern sich manchmal auch Dinge nach vielen Jahren. Mit diesem Update wurden die Sicherheitseinstellungen verschärft. SSH- Keys mit dem alten DSA- Mechanismus werden nun nicht mehr unterstützt. Ich mußte also alle meine SSH- Keys mit dem neuen RSA- Mechanismus neu erstellen. Nützliche Kommandos dazu sind hier beschrieben.

Zur Zeit wird das Konfigurationswerkzeug YaST stark überarbeitet und in weiten Teilen neu geschrieben. Leider führt das dazu, daß einige Module zur Zeit nicht existieren, zum Beispiel

  • CA-Management
  • e-Mail- Server
  • LDAP- Server und LDAP- Browser
  • Nameserver
  • und eventuell noch weitere, die ich nicht verwende

Teilweise weicht die Funktionalität zu vorherigen Modulen auch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.